Sammlung von Newsfeeds

Deutsche Meisterschaften verlegt

orientierungslauf.de - 10. Januar 2018
Die Deutschen Meisterschaften im Ski-Orientierungslauf über die Mitteldistanz sind verlegt worden. Sie finden zwar nach wie vor am Sonnabend, 10. Februar, statt, allerdings nicht im Riesengebirge, sondern im Harz. Einen entsprechenden Antrag hat das TK kurzfristig abgesegnet.
Kategorien: Orientierungslauf.de

"Alpenkader"-Treffen in der Schweiz

orientierungslauf.de - 4. Januar 2018
Die Ski-Orientierungslauf-Trainingslager in der Schweiz rund um den Jahreswechsel gelten mittlerweile seit Jahrzehnten als gute Vorbereitung auf die Hauptsaison im Januar und Februar. So waren dieses Mal zwischen zweitem Weihnachtsfeiertag und 2. Januar in Tschierv im Münstertal nahe der italienischen Grenze wieder zahlreiche Kadermitglieder aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zugegen.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Rückschau auf das OLV-Jubiläumsjahr 2017

Homepage OLV Landshut - 31. Dezember 2017

Zehn Jahre OLV Landshut - das Jahr 2017 stand beim OLV Landshut ganz im Zeichen des ersten Vereinsjubiläums. Passend dazu liefen die OLV-Athleten bei Wettkämpfen erstmals im neuen, attraktiven Trikotdesign auf, das man sich zum Jubiläum gönnte. Die Mitgliederzahl stieg im Laufe des Jahres von 58 auf den neuen Rekordwert von 65 Mitgliedern. Prompt waren die OLV-Aktiven bei den Wettkämpfen auch so aktiv wie noch nie: mit 671 Wettkampfstarts konnte der bisherige Höchstwert von 611 aus dem Jahr 2015 deutlich nach oben geschraubt werden. Die OLV-Starter waren dabei in elf Ländern aktiv, erstmals auch in Albanien, Mazedonien und Luxemburg. Mit 56 ersten, 72 zweiten und 54 dritten Plätzen landeten die Landshuter Orientierer dabei nicht weniger als 182 Mal auf dem Podium.

Fünf Gold-, fünf Silber- und eine Bronzemedaille bei den Bayerischen Meisterschaften, sowie ein Gesamtsieg, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz im BayernCup bedeuten einmal mehr eine erfolgreiche Bilanz auf Landesebene. Bei den Niederbayerischen Meisterschaften war der OLV Landshut mit abermals sechs Titeln auch in diesem Jahr bester Verein im Bezirk. National konnten die Landshuter Orientierer durch gute Platzierungen bei den Deutschen Ultralang-Bestenkämpfen, der Sprintstaffel und beim Team-Wochenende mit Staffel und Mannschaft überzeugen, international standen zwei OLV-Athleten bei der Funkpeil-Europameisterschaft in Litauen in der deutschen Auswahl.

Auch das umfangreiche Veranstaltungsprogramm wurde einmal mehr tadellos abgewickelt. Mit drei Veranstaltungen zur Nacht-OL-Serie LAOLA, sechs Läufen zum Isar-Cup inklusive Stadt- und Gaumeisterschaft, dem Nikolaus-OL, sowie fünf weiteren Schnupper- und Schul-OLs bot der OLV als Ausrichter den heimischen Orientierern viele Gelegenheiten, den OL-Sport vor der Haustüre auszuüben. 553 Starts konnten bei den zwölf OL-Veranstaltungen für Vereine verzeichnet werden, hinzu kommen noch 473 Schüler bei den drei Schul-OLs. Seit dem Sommer konnte ein regelmäßiges OLV-Nachwuchstraining etabliert werden, das sowohl im Sommer im Wald als auch im Winter in der Halle regen Zuspruch findet.

Das geplante Hüttenwochenende im Bayerischen Wald zum Vereinsjubiläum konnte zwar witterungsbedingt nicht stattfinden, wurde aber kurzerhand durch ein Trainingswochenende in Landshut ersetzt, das großen Anklang fand. Auch Ehrungen wurden dem OLV Landshut zuteil. Vom Turngau Landshut erhielt der Verein den Anderl-Leichtl-Gedächtnispokal für seine aktives Engagement um den regionalen Sport, bei der Sportlerehrung der Stadt Landshut wurden insgesamt sechs OLV-Athleten vom Oberbürgermeister ausgezeichnet.

Auch das kommende Jahr hält wieder viele Herausforderungen bereit: neben den vereinseigenen Veranstaltungen wird der OLV auch in Dingolfing die Bezirksmeisterschaften Niederbayern/Oberpfalz und im Landshuter Hofgarten die Abschlussetappe der Bavarian Orienteering Tour 2018 ausrichten. Erstmals organisiert der OLV zudem eine Veranstaltung im Mountainbike-Orientieren. Daneben sollen natürlich auch die aufstrebende Nachwuchsabteilung weiter ausgebaut und viele Wettkämpfe im In- und Ausland besucht werden. Packen wir's an!

Kategorien: OL-Vereine

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

orientierungslauf.de - 24. Dezember 2017
Im Jahr 2017 waren viele Orientierungssportler von euch aktiv - sei es bei regionalen Wettkämpfen, Bundesveranstaltungen oder gar Weltmeisterschaften. Viele hervorragende Leistungen konnten erreicht werden. Bei jeder einzelnen Veranstaltung bereitete es den Teilnehmern erkennbar Freude den nächsten Posten im Gelände zu finden. Den Ausrichtern der Wettkämpfe gebührt an dieser Stelle besonderer Dank.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Reform des Startpasswesens beim DTB

orientierungslauf.de - 22. Dezember 2017
Der Deutsche Turner-Bund (DTB) vereint aktuell zirka fünf Millionen Mitglieder in seinen Reihen. Diese besitzen aktuell zirka 103.000 gültige Startpässe. Der DTB plant in Zukunft eine digitale und datenbankbasierte Erfassung des Startrechts ähnlich der zentralen Startpassdatei im Orientierungssport. Die Neuregelung hat gleichfalls erhebliche Kostensteigerungen für alle Wettkampfsportler zur Folge.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Zwischen den Touren

orientierungslauf.de - 20. Dezember 2017
Der Abschluss der Deutschen Park Tour 2017 liegt mittlerweile bereits gut zwei Monate zurück, der Tour-Start 2018 noch einige Monate entfernt. Trotzdem wird hinter den Kulissen auch im Winter an Deutschlands Sprint-OL-Serie gearbeitet.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Gelungener SkiO-Saisonauftakt in Carlsfeld

orientierungslauf.de - 18. Dezember 2017
Ein SkiO-Wochenende Mitte Dezember im Erzgebirge ist stets ein gewagtes Unterfangen, da die Schneesicherheit um diese Jahreszeit oft noch nicht gegeben ist. Umso besser, dass das Organisationsteam um Bernd Kohlschmidt, unterstützt vom Carlsfelder Ski-Club, am Donnerstag endgültig grünes Licht für den ersten Wettkampfblock der Saison 2017/2018 geben konnte und bis zum Samstag sogar noch etwas Schnee für rund 40cm gesamt hinzukam.
Kategorien: Orientierungslauf.de

5. Sulzheimer Nacht-OL 2017

Homepage OLV Mainz - 17. Dezember 2017
5. Sulzheimer Nacht-OL 2017 Stefan Röhl So 17.12.2017
Kategorien: OL-Vereine

Saisoneröffnung SkiO in Carlsfeld

orientierungslauf.de - 16. Dezember 2017
Zum Bundesranglistenlauf und zur Sächsischen Meisterschaft im Ski-Orientierungslauf werden am Wochenende mehr als 300 Starter im Erzgebirge erwartet. Am Samstag steht zunächst eine Mitteldistanz auf dem Programm. Am Sonntag folgt eine Langdistanz. Den Großteil des Starterfeldes bilden tschechische Ski-Orientierungsläufer.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Förderverein Orientierungslauf – Fels in der Brandung

orientierungslauf.de - 13. Dezember 2017
Geld ist nicht alles. Trotzdem wird auch im deutschen Orientierungssport ein Grundstock benötigt, um trotz vieler ehrenamtlicher Arbeiten zumindest die Handlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten und die Nationalläufer bei Weltmeisterschaften starten zu lassen. So sind die Gelder, welche jährlich an den Förderverein Orientierungslauf e.V. gespendet werden, aktuell die Lebensversicherung der Orientierungsläufer.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Sulzheimer Nacht OL - RLPM 2017

Homepage OLV Mainz - 10. Dezember 2017
Sulzheimer Nacht OL - RLPM 2017 Anne-Katrin Klar So 10.12.2017
Kategorien: OL-Vereine

Sechs OLV-Sportler durch Stadt Landshut geehrt

Homepage OLV Landshut - 9. Dezember 2017

Auch in diesem Jahr war der OLV Landshut wieder mit Geehrten bei der alljährlichen Sportlerehrung der Stadt Landshut vertreten. Sechs OLV-Sportler wurden für ihre Erfolge in der abgelaufenen Saison ausgezeichnet. Die Nachwuchssportler erhielten ihre Ehrungen am Nachmittag im Sportzentrum West durch Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz und Sportamtsleiter Thomas Heilmeier. Erstmals waren hier mit Jakob Oechler und Moritz Oechler gleich zwei OLV-Nachwuchsläufer vertreten. Jakob wurde für seine Bayerischen Vizemeistertitel geehrt, Moritz für seinen Niederbayerischen Meistertitel.

Die Ehrung der erwachsenen Sportler fand traditionell am Abend im historischen Landshuter Rathausprunksaal statt. Ehrengast war in diesem Jahr Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm, der in Landshut seine Karriere begonnen und lange Jahre in der amerikanischen Profiliga NHL gespielt hatte. Zusammen mit dem Oberbürgermeister und dem Sportamtsleiter nahm er die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler vor.

Bei den Ehrungen der Hauptklassensportler erhielt Britta Meißner für ihren Bayerischen Sprintmeistertitel die zweite Einlegeurkunde zur Ehrennadel in Silber. Im Rahmen der Ehrung der Altersklassensportler wurden Ralph Körner und Uwe Weid für ihre Bayerischen Meistertitel mit der Einlegeurkunde zur Altersklassen-Ehrennadel ausgezeichnet. Die gleiche Ehrung erhielt für seine Bayerischen Meistertitel auch Gerhard Werthmann, der jedoch nicht anwesend sein konnte. Die Ehrung im Rathaus wurde einmal mehr professionell moderiert, von abwechslungsreicher Livemusik umrahmt und mit einem Stehempfang im Rathausfoyer bei gemütlichen Gesprächen abgeschlossen.

Kategorien: OL-Vereine

Dr. Eberhard Höfer gestorben

orientierungslauf.de - 7. Dezember 2017
Wer kannte ihn nicht, den „Honigmann“ in seinem grün-weißen OL-Shirt, mit seinen lustig blitzenden Augen und einem Schalk im Nacken, wenn er mit seinen Honigschätzen an einem zentralen Ort der Zielwiese einen kleinen Sammelpunkt bildete, Freundlichkeit ausstrahlte und dann ganz unvermittelt zum OL-Start entschwand während seine Frau Rosi souverän die Stellung hielt. Der OL hatte eine ganz zentrale Bedeutung in seinem Leben, sei es als Kartierer, als Organisator oder als Wettkämpfer. Gerne war er international unterwegs und pflegte seine OL-Freundschaften in aller Welt.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Bundestagung in Walsrode

orientierungslauf.de - 5. Dezember 2017
Einmal im Jahr treffen sich die Landesfachwarte und das Technische Komitee (TK), um über die aktuelle Situation im Orientierungssport zu sprechen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. Am vergangenen Samstag wurden zwei Personen aus dem TK verabschiedet. Gleichfalls konnten zwei neue Positionen im TK besetzt werden. Die finanzielle Situation im Orientierungssport in Deutschland ist weiterhin angespannt.
Kategorien: Orientierungslauf.de

Graues Wetter und strahlende Gesichter beim 14. Nikolaus-OL

Homepage OLV Landshut - 3. Dezember 2017

Kalte Temperaturen leicht unter dem Gefrierpunkt und eine graue Wolkendecke bedeuteten durchwachsene äußere Bedingungen für die 14. Auflage des Landshuter Nikolaus-OLs. Doch es war immerhin trocken und das anspruchsvolle Postennetz im abwechslungsreichen Gelände der Auwaldsiedlung, bei dem die Wahl der richtigen Reihenfolge eine knifflige Sache war, und vor allem die zahlreichen Preise bei der abschließenden Siegerehrung sorgten durchweg für bestens gelaunte Teilnehmer. Mit über 70 Startern war die Veranstaltung auch hervorragend besucht.

Professionell abgewickelt wurde der OL vom Ausrichterteam Andreas und Norberth Zölde, Christian Gamel und Klaus Huber. Ein besonderer Dank geht an den SSV Landshut-Schönbrunn, der den Orientierungsläufern das Vereinsheim als Wettkampfzentrum, sowie die Duschen und Umkleiden, sowie für die Siegerehrung das Vereinslokal zur Verfügung gestellt hatte.

Das lange Postennetz umfasste 22 Posten mit rund 4,5 km Luftlinie. Bei den Damen Lang lief Britta Meißner (OLV Landshut) eine klare Bestzeit. Dahinter konnte sich im Duell um Platz zwei Katrin Hertel (SV Burgweinting) knapp gegen Anna Schöps (OLV Landshut) durchsetzen. Mit einem guten Ergebnis überzeugen konnte OLV-Nachwuchsläuferin Sarah Schöps auf Rang sieben. Bei den Herren Lang war Thomas Schöps (OLV Landshut) nicht zu schlagen und gewann das Rennen mit knapp einer Minute Vorprung auf Ronny Natho (OC München), der als Zweitplatzierter wiederum eine halbe Minute zwischen sich und den drittplatzierten Frederik Seeger (OLV Landshut) legen konnte. Die gute Teamleistung des OLV Landshut bestätigten Ralph Körner, Gregor Sturm und Christoph Körner auf den Plätzen vier, sechs und sieben.

Beim kurzen Postennetz galt es, 17 Posten anzulaufen und dabei rund 2,4 km Luftlinie zurückzulegen. Den Sieg bei den Damen Kurz sicherte sich ungefährdet Heike Oechler (OLV Landshut), gefolgt von Gertrud Liebl (TV Osterhofen) und Linda Pilz (OLV Landshut). Für den gastgebenden OLV ebenfalls im Vorderfeld platzieren konnten sich Angelika Schöps und Andrea Schultze als Fünfte und Sechste. Bei den Herren Kurz war Ole Magnus Baath (TSV Jetzendorf) klar siegreich, im Kampf um Platz zwei lag Jakob Oechler (OLV Landshut) nur knapp vor Josef Kümpfbeck (TV Osterhofen), der Dritter wurde.

Mit fast 20 Startern erfreulich gut besetzt war die Kids-Kategorie, wo eine normale OL-Bahn mit etwa 1,8 km Länge zu bewältigen war. Hier setzte sich Conny Holtz (TSV Jetzendorf) vor Lukas Oechler (OLV Landshut) und Jonas Duenzinger (Altdorf) durch. Der weitere OLV-Nachwuchs konnte ebenfalls überzeugen: Moritz Oechler, Leo Rohrmann und Marlon Pilz landeten auf den Plätzen vier bis sechs.

Im Anschluss an den Lauf stand wie immer das traditionelle gemeinsame Mittagessen mit den Siegerehrungen auf dem Programm. Zunächst wurden die Sieger und Platzierten der Niederbayerischen Meisterschaften mit Medaillen und Urkunden geehrt, dann erhielten die Besten der Gesamtwertung des Isar-Cups ihre Urkunden und Sachpreise und schließlich gab es für alle Anwesenden die Urkunden und Leckereien für die Tageswertung des Nikolaus-OLs. Zum Schluss fieberten alle der traditionellen Preisverlosung unter allen Startern mit Nikolausmütze entgegen, die einmal mehr für viele glückliche Gesichter sorgte.

Kategorien: OL-Vereine

Landshuter Nikolaus-OL diesmal in der Auwaldsiedlung

Homepage OLV Landshut - 26. November 2017

Für die 14. Auflage des alljährlichen Landshuter Nikolaus-Orientierungslaufs am kommenden Sonntag, 3. Dezember 2017 wurde eigens die OL-Karte der Auwaldsiedlung aus dem Jahr 2007 überarbeitet und erweitert. Seit das flache Gelände im Landshuter Osten zuletzt für OL genutzt wurde, hat sich dort viel verändert. Nun wartet ein abwechslungsreicher Mix aus Wohnsiedlung, Gewerbegebiet, Park- und Sportgelände, aber auch etwas Auenwald auf die Teilnehmer.

Ausgehend vom Sportheim des SSV Landshut-Schönbrunn gibt es Angebote für Anfänger und Fortschrittene gleichermaßen. Die Erwachsenen und Jugendlichen dürfen einen Postennetz-OL mit freier Anlaufreihenfolge absolvieren. Zur Auswahl stehen eine lange Runde mit etwa 4 - 5 km und eine kurze Runde mit rund 2 - 3 km, getrennt jeweils in Kategorien für Damen und Herren. Für die Kids bis 14 Jahre gibt es einen Normal-OL mit einer einfachen, kurzen Bahn von rund 2,5 km. Gestartet werden kann zwischen 10 und 11 Uhr, die Organisation haben Norberth und Andreas Zölde, Christian und Johannes Gamel, sowie Klaus Huber übernommen.

Natürlich darf der alljährliche Jahresabschluss mit Mittagessen und Ehrung der Sieger nicht fehlen. Dieser wird direkt vor Ort in der SSV-Vereinsgaststätte "Schönbrunner Stub'n" stattfinden, das Essen muss zusammen mit der Meldung bis spätestens Montag, 27. November vorbestellt werden. Geehrt werden diesmal nicht nur die Teilnehmer des Nikolaus-OLs und die Besten des Isar-Cups, sondern es wird auch die Medaillenvergabe der Niederbayerischen Meisterschaften vom Oktober nachgeholt. Darüber hinaus gibt es natürlich wieder die alljährliche Sonderverlosung für alle, die mit Nikolausmütze laufen.

Kategorien: OL-Vereine

Zwei OLV-Siege in Jetzendorf und bei der ObbO-Tour

Homepage OLV Landshut - 25. November 2017

Mit gleich zwölf Startern war der OLV Landshut beim Herbst-OL des TSV Jetzendorf dabei. Bei trockenen äußeren Bedingungen gab es dabei zwei Tagessiege für den OLV durch Ralph Körner in H 19 und Arndt Werthmann in H 55. Gleich fünf OLV-Athleten sicherten sich den zweiten Tagesplatz: Heike Oechler in D 35, Lukas Oechler in H 12, Jakob Oechler in H 18, Norberth Zölde in H 45 und Gerhard Werthmann in H 55 mussten sich jeweils nur einem Sportler geschlagen geben. Einen dritten Platz steuerte zudem Moritz Oechler in H 12 bei. Für Roger Ebert hieß es am Ende Platz vier in H 35, Josephine Ebert in D 35 und James Ebert in H 12 kamen jeweils auf Rang fünf ins Ziel und Florian Lang wurde in H 35 Sechster.

Mit dem Lauf in Jetzendorf wurde auch gleichzeitig die oberbayerische OL-Serie ObbO-Tour abgeschlossen. Nach vier Läufen stellt der OLV Landshut auch hier zwei Gesamtsieger. Und erneut sind es Ralph Körner in H 19 und Arndt Werthmann in H 55, die auf dem Podium ganz oben stehen und sich über Gutscheine vom Orienteering-Shop Riehl freuen konnten. Dies gilt auch für Andrea Schultze in D 55 und Jakob Oechler in H 18, die jeweils Rang zwei belegten. In der Vereinswertung, dem ObbO-Pokal, waren die Landshuter Orientierer am Ende drittbester Verein.

Auch die weiteren südbayerischen Regionalserien sind für dieses Jahr mittlerweile abgeschlossen. Während beim Munich O-Cup keiner der zwölf klassierten Landshuter ins Rennen um die vorderen Plätze eingreifen konnte, sind bei der Regensburger OL-Tour immerhin zwei der sechs klassierten OLV'ler vorne mit dabei: Jakob Oechler wurde in H 16 Vierter, Ralph Körner bei den Herren A Sechster. In der Sprint-OL-Serie DegParkTour stellt der OLV Landshut mit Christoph Körner auf Rang zwei bei den Herren sogar einen Podestplatzierten und rangiert in der Vereinswertung auf Rang fünf.

Kategorien: OL-Vereine
Inhalt abgleichen