Hechtmeisterschaft 2015

Update 29. August

Mit dem Orientierungslauf am Samstag beim Hechtfest endete dann auch der Marathon als Ausrichter. Das ein oder andere neue Gesicht vom Mittwoch konnte auch am Samstag wieder begrüßt werden. Vielen Interessierten wurde der OL nahegebracht. Die Ambitionierten unter diesen gingen auf die kurze oder lange Strecke.

Es war nicht ganz einfach aus der Karte vom Mittwochssprint zwei Karten im Maßstab von 1:3000 und 1:1500 zu machen und nebenbei am Freitagabend noch alle Stände zu kartieren sowie die Genehmigungen für das Aufstellen der Posten in den privaten Bereichen einzuholen.

Aber ähnlich wie am Mittwoch hat alles geklappt. Die strahlenden Teilnehmeraugen nach einem Orientierungslauf waren Belohnung genug für die 24h davor. Nebenbei konnte durch beide Veranstaltungen auch das Verständnis für die Sportart OL im Umfeld erhöht werden. Das Gesamtfazit der Woche ist daher durchweg positiv.

Bahn Hechtviertel    Bahn Spielplatz      Katja beim Erklären

Update 26. August

Es ist doch erstaunlich wie viele Teilnehmer inzwischen zur Sprint-Serie in Dresden starten. Erfreulich, da auch immer wieder neue Gesichter den Weg zum Orientierungslauf finden. Aber auch fordernd, da aufgrund der Anzahl der Läufer die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen.

Im Hechtviertel fanden sich am Mittwochabend 150 Läufer aus der Region aber auch von weiter her ein. Die gestandenen und auch neuen Orientierungsläufer konnten zwischen einer 1,4 und 2,9 langen Bahn quer durch das Hechtviertel wählen. Gleich zu Beginn führten beiden Bahnen durch die Gartensparte des Kleingärtnervereins Rudolphia. Im weiteren Verlauf ging es bei der Postensuche weiter nach Norden, bevor die Läufer zurück zur Gartensparte orientierten. Die kurze Bahn hatte im Anschluss einen relativ kurzen Weg zum Ziel. Auf der langen Bahn liefer die Oler danach in das Herz des Hechtviertels mit seinen typischen Gründerzeitbauten.

Das Hauptaugenmerk bei der Bahnlegung des Sprints lag auf den Routenwahlentscheidungen, die sich durch die Beschaffenheit des Viertels sowie der Gartensparte anboten. Da im Norden der Karte die Wohnungsgenossenschaft das Belaufen ihres Areals ablehnte, konnte die dort geplante technische Abwechslung leider nicht geboten werden. In den Gassen des Gründerzeitviertels und auf dem Spielplatz war aber nochmal das ein oder andere Extra möglich. Kurz vor dem Ziel wurde dann nochmal die Konzentration der Läufer überprüft: In Sichtweite zum Ziel war der letzte Posten sowie die Zielstation platziert. Wenige Läufer verpassten - ähnlich wie bei den Weltmeisterschaften als Staffeln disqualifiziert werden mussten - den letzten Kontrollpunkt.

Die schnellsten Zeiten setzten auf der langen Bahn Dorothea Müller (Post SV Dresden) und Wieland Kundisch (USV TU Dresden).

Im Ziel waren dann die unterschiedlichsten Einschätzungen zu hören. Schön und sehr läuferisch wurden die Läufe mehrfach charakterisiert. Aus Sicht der Technik konnten die neusten Chips aufgrund der eingesetzten Softwareversion leider nicht ausgelesen werden, so dass dort keine Zwischenzeiten zur Verfügung stehen. Die Gesamtzeiten sollten von allen Läufern aber vorhanden sein. Bei Änderungswünschen bitte eine Mail an elDaner@hotmail.com.

Am kommenden Samstag geht es mit dem OL für jedermann im Rahmen des Hechtfestes weiter. Dort ist jeder Interessent willkommen. Einfach weitersagen oder mitmachen. Katja und ich werden auch an diesem Tag von 10-14 Uhr zwei Orientierungsläufe auf vergrößerten Kartenausschnitten mit ganz anderer Charakteristik anbieten.

Ergebnisse    Zwischenzeiten    Bahn lang     Bahn kurz

 

 4. August 2015

Der 8.Lauf zur Dresdner Sprint-Serie steht Ende August bevor. Wenige Tage später folgt das Hechtfest, beim dem auch ein OL angeboten wird. An zwei Wettkampftagen besteht daher die Möglichkeit im Hechtviertel vier unterschiedliche Sprintbahnen abzulaufen.

Schon lange bestand das Anliegen im eigenen Kiez einen Orientierungslauf anzubieten. Da ich in diesem Jahr einen sehr späten Termin für meinen jährlichen Sprint zur Laufserie ergattern konnte, wurde gleich die Chance genutzt beides miteinander zu verbinden.

Somit wird am 26. August der 8.Lauf zur Dresdner Sprint-OL-Serie als Hechtmeisterschaft 2015 stattfinden. Das Gelände bietet zahlreiche Möglichkeiten. So wird die lang Bahn in Hinterhöfe führen, Gartensparten kreuzen sowie die Läufer vor zahlreiche Routenwahlaufgaben stellen. Die kurze Bahn wird ausschließlich in Bereichen ohne bzw. mit geringem Autoverkehr gelaufen.

Im Rahmen des Hechtfestes wird es am Samstagvormittag, den 29. August, von 10 – 14 Uhr einen verkürzten Sprint-OL sowie einen Kinder-OL geben. Der Kinder-OL führt ausschließlich durch den Park nördlich des Königsbrücker Platzes. Beim langen Lauf besteht die Möglichkeit die Hinterhöfe des Hechtviertels intensiv kennen zu lernen. Start- und Ziel ist jeweils direkt am Königsbrücker Platz. Das Equipment kann vor Ort ausgeliehen werden. Der gesamte Orientierungslauf ist kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch den OSV Dresden sowie die Firmen SPORTident und die Consulting Härtelt GmbH. Eine Anmeldung ist im Vorfeld grundsätzlich nicht notwendig. Falls aber eine größere Anzahl von Läufern die Teilnahme plant, so wäre eine Information an elDaner@hotmail.com mit Hinblick auf den Kartendruck gut.

Ausschreibung Hechtmeisterschaft 2015        Ausschreibung OL zum Hechtfest