Wie ist die Verbindung zwischen OL, Verein und Schule?

Nachwuchs-OLOrientierungslauf wird, wie viele anderen Sportarten auch, auf Vereinsebene angeboten. Ob für jung oder alt in der jeweiligen Region in Deutschland ein OL-Verein zur Verfügung steht, kann am einfachsten durch das Nachschauen auf orientierungslauf.de herausgefunden werden.  Alternativ hilft auch eine Anfrage beim Landesverband. Zahlreiche OL-Vereine sind im Internet direkt zu erreichen. 

Die Verbindung zwischen OL und Schule bietet sich an. OL ist eine Sportart, die sowohl die Laufkomponente fördert als auch auf den geistigen Aspekt wert legt. Hinzu kommt die Herausforderung sich im Gelände zu bewegen. Erfolge sind nach einer Einweisung leicht möglich. Erlebnisse in der Natur oder Umwelt sind auf jeden Fall garantiert. Gerade im Umkreis von Schulen ist es möglich, die OL-Karten meist innerhalb von wenigen Tagen aufzunehmen. Genutzt werden können diese danach jahrelang.

Die Ausrüstungsgegenstände für den Schul-OL wie Posten, Kompasse, Zangen oder elektronische Stationen können bei unterschiedlichen OL-Shops erworben werden. Die einfachste Variante eines Trainingssets mit Zangen zum Lochen an den Posten ist für verhältnismäßig wenig Geld zu haben.  Alternativ können auch  einfache Holzpflöcke mit Stempeleinheit als Posten genutzt. werden. Ein Festpostennetz mit Markierungen an markanten Punkten verringert den Aufwand des Postenhängens erheblich. Falls möglich bietet sich eine Kooperation zwischen einer Schule und einem ansässigen OL-Verein an. Dann kann auch über Kombinationen mit aktuellen technischen Mitteln (z.B. Geocaching) gesprochen werden.

Im deutschsprachigen Raum haben die Schweizer die Verbindung zwischen OL und Schule am stärksten intensiviert. Aber auch in Deutschland oder Österreich gibt es Schulprojekte, die im Internet vorgestellt werden.

Link: