Fokus auf deutsche OL-Karten

1. Dezember 2009

Mit vielen kleinen und größeren Schritten geht es im deutschen OL in letzter Zeit voran. Nachdem in der abgelaufenen Saison die Läufer mehrere Ausrufezeichen setzen konnten, sind inzwischen auf der Internetpräsenz von orientierungslauf.de erste positive Entwicklungen zu sehen. Einen weiteren Mosaikstein stellt nun die Sammlung der deutschen OL-Karten in einem Kartenverzeichnis dar.

So sind inzwischen Daten zu über 650 deutschen OL-Karten bei World of O / Maps verfügbar.Mit Hilfe dieser Plattform können Interessierte aus der ganzen Welt auf einfache Art und Weise OL-Karten lokalisieren, Abfragen dazu ausführen und Kontakt mit dem Ersteller aufnehmen. Gleichzeitig kann die Kartenübersicht auch auf der eigenen Homepage eingebunden werden.

Langfristig sollen die deutschen Kartendaten ebenfalls in einem eigenen Kartenverzeichnis mit erweiterten Funktionalitäten verwendet werden. Das eigene System wird aktuell von einem Programmiererteam aufgebaut. In der höchsten Aufbaustufe soll damit ein einfach zu bedienendes Portal mit der Verknüpfung zu Wettkämpfen von orientierungslauf.de bereitgestellt werden.

In einer norwegisch-deutschen Zusammenarbeit zwischen dem Programmierer von World of O (Jan Kocbach) und Ingo Horst, Ralph Körner und Daniel Härtelt wurden zunächst die Spezifikationen gesetzt, die für eine einheitliche Eingabe bei World of O und einer späteren Implementierung der Daten in das eigene System notwendig sind. Nun sind alle Voraussetzungen für die Dateneingabe bzw. Übernahme geschaffen.

Bei World of O / Maps wurde inzwischen eine deutsche Eingabemaske generiert. Unterstützend ist es förderlich, die erklärende PDF-Datei zur einheitlichen Eingabe der Daten bei World of O / Maps zu verwenden. Alternativ zur Dateneingabe bei World of O kann auch eine Excel-Datei genutzt werden. Diese ist im Bezug auf das deutsche System leicht angepasst. Eine Implementierung der Daten bei World of O ist trotzdem problemlos möglich. Das sehr umfangreiche bayerische Kartenverzeichnis wurde beispielsweise mittels der Excel-Datei zeitsparend eingespielt.

Grundsätzlich sollen bei World of O / Maps die aktuellsten, ordentlich veröffentlichten Kartendaten eines Gebietes eingegeben werden. Eigenständige Teilkarten können auch eingetragen werden. Die Rücksprache mit dem Kartenverantwortlichen des jeweiligen Bundeslandes bietet sich im Vorfeld an. In Bayern wird die Kartensammlung beispielsweise zentral geregelt. In Sachsen ist dagegen eine Karteneingabe bzw. Änderung der Daten bei World of O / Maps generell möglich.

Sämtliche Daten werden nach der Eingabe zentral geprüft und anschließend mit einer gesamtdeutschen ID versehen. Aufkommende Fragen zum Kartenverzeichnis können über die Kontaktadresse archiv@o-kart.de gestellt werden. 

Fragen und Antworten zum Kartenverzeichnis World of O

Wie kann man Karten seines Vereins auf seiner Homepage einbinden?

Über folgenden Link kann man eine beliebige Abfrage treffen und einen Iframe erzeugen, der auf der eigenen Homepage eingebunden werden kann. Spezielle, nicht durch Abfragen zu findende Gebiete können über Breiten- und Längengrade definiert werden.

Warum sind einige Eingaben deutsch, andere englisch?

World of O ist grundsätzlich in Englisch. Deswegen muss beim Land sowie weiteren standardisierten Auswahlpunkten grundsätzlich die englische Bezeichnung eingegeben werden. Alle untergeordneten Punkte sowie die Eingabemaske wurden ins deutsche übersetzt.

Warum wird in der deutschen Übersetzung Bundesland angezeigt?

Für eine einfache, einheitliche Suche für jeden Außenstehenden wurde die deutsche Abfrage in Bundesländer umgeformt. International wird durch World of O "Region" angeboten. Dies hat sich in der Eingabe und Suche als zu schwammig herausgestellt.

Gibt es auch einfachere Auswahlbuttons bzw. Drop-Down Menü's für die Suche?

Trotz das einige Sachen übersetzt wurden, stehen nur die Möglichkeiten zur Verfügung, die von World of O angeboten werden. Im späteren deutschen System werden speziellere Abfragen möglich sein.